Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Allgemeine Leistungsbedingungen für Wartungsverträge

Wir bieten in Abhängigkeit von Fabrikat und Gerätetyp drei Wartungsvereinbarungs-Varianten an:

  • Wartungsvereinbarung Basic
  • Wartungsvereinbarung Safe
  • Wartungsvereinbarung TopSafe

Die Auftragserteilung ist sogleich Anerkennung der nachstehenden Bedingungen für Wartungsvereinbarungen. Wir behalten uns vor, Aufträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

1. Leistungen

Die Leistungen werden an den in der Wartungsvereinbarung ausdrücklich aufgeführten Komponenten der Erstausrüstung der Heizungsanlage erbracht. Der Auftraggeber ist für die Voraussetzungen zur ungehinderten Durchführung der Wartungsleistungen zum vereinbarten Termin verantwortlich. Er hat unter anderem dafür zu sorgen, dass der jeweilige Einsatzort ausreichend beleuchtet und erforderlichenfalls auch durch Bereitstellung von Leitern und Gerüsten leicht zugänglich ist.

1.1 Wartungsvereinbarung Basic
Jährlich ein Wartungsbesuch mit

  • Funktionskontrolle der Vertragskomponenten
  • Wartung nach Herstellervorgaben
  • Optimierung der Einstellungen
  • 10% Rabatt auf Ersatz- und Verschleißteile
  • Kostenlose Störungsbehebung während der Laufzeit der Wartungsvereinbarung durch den Hoval Kundendienst in der Normalarbeitszeit MO-DO 07:00-17:00 Uhr und FR 07:00-12:00 Uhr. Außerhalb der Normalarbeitszeit wird der Zuschlag auf den Normalarbeitslohn von 50%, für Sonn- und Feiertage sowie in den Nachtstunden von 20:00 Uhr bis 07:00 Uhr wird ein Zuschlag von 100% auf den Arbeitslohn in Rechnung gestellt.
  • 3 Jahre Garantie gemäß allgemeinen Garantiebedingungen aus Pkt.5.
  • Die Wartungsvereinbarung Basic kann maximal für eine Laufzeit von 15 Jahre ab Erstinbetriebnahme der Anlage abgeschlossen werden.

1.2 Wartungsvereinbarung Safe
Zusätzlich zu den Basic Leistungen (1.1):

  • Verlängerung auf 6 Jahre Garantie gemäß allgemeinen Garantiebedingungen aus Pkt.5.
  • Die Wartungsvereinbarung Safe kann nur für Neuanlagen innerhalb 1 Jahres ab Erstinbetriebnahme und maximal für eine Laufzeit von 6 Jahre abgeschlossen werden
  • Nach Ablauf der sechsjährigen Laufzeit erfolgt eine automatische Umstellung auf die entsprechende Wartungsvereinbarung Basic wie unter 1.1 beschrieben jedoch ohne weitere Garantieverlängerung.

1.3 Wartungsvereinbarung TopSafe
Zuzüglich zu den Basic-Leistungen (1.1):

  • Verlängerung auf 12 Jahre Garantie gemäß allgemeinen Garantiebedingungen aus Pkt.5.
  • Kostenlose Störbehebung während der Laufzeit der Wartungsvereinbarung durch den Hoval Kundendienst rund um die Uhr.
  • Reaktionszeit: Garantiertes Eintreffen eines Kundendiensttechnikers innerhalb von 12 Stunden ab Störmeldeeingang bei Hoval. Störmeldeeingang ist der Zeitpunkt wo wir die Störmeldung entgegengenommen haben, innerhalb der Bürozeit beim Disponenten, in der Bereitschaft beim Techniker bzw. Meldeeingang im Callcenter.
  • Die Wartungsvereinbarung TopSafe kann nur für Neuanlagen innerhalb 1 Jahres ab Erstinbetriebnahme und maximal für eine Laufzeit von 12 Jahre abgeschlossen werden
  • Die Jahresprämie für die TopSafe Vereinbarung wird jährlich zum Vereinbarungsstichtag fällig und in Vorhinein verrechnet. Bei Zahlungsverzug mit Nachfristsetzung von 14 Tagen erlischt der TopSafe Rundum-Schutz mit sofortiger Wirkung und der Vertrag gilt als aufgelöst.

2. Gleichzeitigkeit von Stördienst und Wartung

Wir sind berechtigt, bei einem Stördiensteinsatz gleichzeitig die jährliche Wartung zu erledigen.

3. Termine

Bekannt gegebene Servicetermine sind cirka-Termine. Wir werden stets alles uns mögliche tun, um von uns zugesagte Termine einzuhalten. Wenn es dennoch zu Terminabweichungen kommt, sind daraus resultierende Ansprüche gegen uns ausgeschlossen.

4. Ausgeschlossene Leistungen

4.1 Wir sind zur Behebung einer Störung lediglich verpflichtet, soweit dies bei sorgfältiger Arbeit und nach dem jeweiligen Stand der Technik möglich ist.

4.2 Ausgeschlossen sind Wartung und Entstörung an Anlagenteilen, die keine Vertragskomponenten sind (z.B. Öltank, Ölleitung, Ölfördereinrichtung, Gasversorgungseinrichtung, Stromversorgung, Wärmeverteilungs- und Wärmenutzungseinrichtungen, Erdwärmekollektor, Tiefenbohrungen, usw.).

4.3 Ausgeschlossen ist die Behebung von Störungen, die nicht durch eine Vertragskomponente verursacht sind (z.B. leerer Brennstofftank, Brennstoffqualität, unzureichender Gasdruck, Stromunterbrechung, Überspannung, unzureichende Wasserqualität).

4.4 Die Kehrung eines Kessels oder die wasserseitige Reinigung eines Kessels oder eines Warmwasserspeichers (z.B. Entkalkung) sowie die Befüllung oder Entlüftung des Wärmeverteilsystems gehören nicht zum vertraglichen Leistungsumfang. Auf Wunsch erledigen wir solche Arbeiten bei Bedarf gegen gesonderte Verrechnung.

4.5 Ebenfalls nicht zum vertraglichen Leistungsumfang gehören Wartungs- und Stördienstarbeiten sowie der Einsatz von Verschleiß- und Ersatzteilen, wenn diese Arbeiten verursacht wurden durch

  • Nichtbeachtung der Herstellervorschriften oder der allgemein gültigen Regeln der Technik bei der Projektierung, Montage oder Inbetriebnahme der Anlage,
  • fehlerhafte oder unterbliebene Bedienung oder Wartung der Vertragskomponenten,
  • fahrlässige oder mutwillige Beschädigung der Vertragskomponenten,
  • höhere Gewalt wie Feuer- oder Wasserschäden,
  • Veränderung der Belüftungseinrichtungen oder Abgasführung,
  • Umbau der Anlage,
  • unsachgemäße, nicht von uns veranlasste Eingriffe in die Vertragskomponenten,
  • Störungen oder Schäden, die eintreten, weil von uns schriftlich als notwendig empfohlene Maßnahmen vom Kunden abgelehnt wurden. In derartigen Fällen werden unsere Arbeiten und die dabei verwendeten Teile gesondert in Rechnung gestellt.

5. Garantie und Haftung

Über die gesetzliche Gewährleistung hinaus gewährt Hoval Gesellschaft m.b.H. eine Garantie für drei Jahre auf ihre Produkte, dies bezogen auf ordnungsgemäße Funktion und zugesagte Heizleistung. Voraussetzung für die Garantie ist eine fachgerechte Inbetriebnahme durch Hoval Gesellschaft m.b.H. Diese Garantie gilt ab dem Tag der Erstinbetriebnahme, spätestens aber 3 Monate nach Ablieferung, unter der Voraussetzung der vollständigen Zahlungen seitens des Kunden innerhalb der vereinbarten Leistungsfrist und unter der Voraussetzung der fachgerechten Installation durch ein hierfür konzessioniertes Unternehmen und Einsatz unter den spezifizierten Rahmenbedingungen (Brennstoff, Kamin, Umgebungsbedingungen, etc.). Für alle im Zuge der Wartung und Störungsbehebung eingebauten Ersatzteile übernimmt Hoval eine 3-jährige Garantie beginnend mit dem Tag des Einbaus. Die Garantie erlischt, sofern die von Hoval Gesellschaft m.b.H. vorgeschriebenen Wartungsarbeiten nicht, nicht fristgerecht oder von keinem hierfür von Hoval Gesellschaft m.b.H. autorisierten Unternehmen durchgeführt werden und vom Kunden die von Hoval Gesellschaft m.b.H. vorgeschriebenen Reinigungsintervalle nicht eingehalten werden. Die Beweislast für die ordnungsgemäße und fristgerechte Durchführung von Wartungs- und Reinigungsarbeiten trifft denjenigen, der die Garantie gegenüber Hoval Gesellschaft m.b.H. in Anspruch nehmen will. Die Garantie erlischt ebenso, wenn kein von Hoval Gesellschaft m.b.H. autorisiertes Zubehör zum Einsatz kommt oder von einem von Hoval Gesellschaft m.b.H. nicht autorisierten Unternehmen in den Liefergegenstand eingegriffen wird und an diesem Veränderungen durchgeführt werden. Die Garantieleistung von Hoval Gesellschaft m.b.H. umfasst Arbeitszeit und Material. Leistungsort für die Garantieleistung ist das Hoval-Werk. Erweist sich nach Ansicht von Hoval Gesellschaft m.b.H. die Erbringung einer Garantieleistung am Standort des Gerätes als sinnvoll, so wird die Garantieleistung von Hoval Gesellschaft m.b.H. dort erbracht, die Fahrt- und Aufenthaltskosten außerhalb von Österreich gehen zu Lasten des Kunden.

Wird die Garantieleistung im Hoval-Werk erbracht, so ist An- und Abtransport vom Kunden durchzuführen oder zu bezahlen. Die Hoval-Garantie gilt nicht für an das Gerät nicht angebautes, also loses Zubehör wie Pumpen, Stellmotoren, etc.. Die Hoval-Garantie gilt weiters nicht für alle Verschleißteile, das sind insbesondere Filter, Brennerdüsen, Kohlebürsten von Motoren, Kupplungen, Elektroden, Schutzanoden, UV-Sonden, Roste, Brennraumauskleidungen. Die von Hoval Gesellschaft m.b.H. zugesagte Garantie gewährt nur Anspruch auf Reparatur oder Austausch, jedoch keine darüber hinausgehenden Ansprüche wie Schadenersatzansprüche aller Art, welche ausge-schlossen sind.

6. Kulanzarbeiten

Kulanzarbeiten werden ohne Anerkennung einer rechtlichen Verpflichtung durchgeführt. Aus Kulanzleistungen entstehen keine Gewährleistungs- oder Garantieverpflichtungen.

7. Preise und Zahlung

7.1 Das vereinbarte Entgelt für Wartung beruht auf den Lohnkosten zum Zeitpunkt des Abschlusses der Wartungsvereinbarung. Die Hoval Gesellschaft m.b.H. ist berechtigt, die Wartungspreise ab jenem Zeitpunkt und in jenem Umfang zu ändern, ab bzw. in dem die Gehälter des dem Kollektivvertrag für Angestellte des Handelsgewerbes oder einer allenfalls anstelle dieses Kollektivvertrages tretenden kollektiven Vereinbarung unterliegenden Arbeit-nehmer geändert werden. Wird eine solche kollektive Vereinbarung nicht mehr abgeschlos-sen, werden die Wartungspreise auf der Grundlage des von der Statistik Austria veröffentlich-ten Verbraucherpreisindex 2010 bzw. des von Amtswegen an dessen Stelle tretenden Index wertgesichert. Als Bezugsgröße für Anpassungen gemäß diesem Vertag dient stets die für den Monat Jänner eines Jahres errechnete Indexzahl gegenüber der für Jänner des Vorjahrs verlautbarten Indexzahl. Ersatzteile werden auf Basis der jeweilig gültigen Preisliste zum Zeitpunkt des Austausches eines Anlagenteils verrechnet.

7.2 Bei einer Erhöhung einer Pauschale hat der Kunde das Recht zur Kündigung der War-tungsvereinbarung auf den Zeitpunkt der Erhöhung.

7.3 Unsere Rechnungslegung erfolgt jeweils nach Ausführung der Leistung. Lediglich die Jahresprämie für die TopSafe Vereinbarung wird jährlich zum Vertragsstichtag fällig und in Vorhinein verrechnet.

7.4 Unsere Rechnungen sind sofort nach Rechnungsstellung ohne jeden Abzug fällig.

7.5 Bei Überschreitung des Zahlungszieles ist Hoval Gesellschaft m.b.H. zur Verrechnung von Verzugszinsen von 5 % über dem Basiszinssatz zuzüglich Mahnspesen und Inkassospesen berechtigt. Die Geltendmachung darüber hinausgehender Schadenersatzansprüche von Hoval Gesellschaft m.b.H. bleibt vorbehalten.

8. Vereinbarungsdauer

8.1 Die Wartungsvereinbarung wird für die in der Vereinbarung genannte Dauer geschlossen.

8.2 Die Wartungsvereinbarung kann gemäß den Bestimmungen des Konsumentenschutz-gesetzes unter Einhaltung einer zweimonatigen Frist zum Ablauf des Jahres (Ende des 12. vollen Monats nach Unterfertigung durch den Kunden) aufgekündigt werden.

8.3 Bei Besitzwechsel oder Ortsveränderung des Gerätes, bei nicht durchgeführter Wartung durch den Kundendienst der Hoval Gesellschaft m.b.H. oder bei Nichtbezahlung der Rech-nung durch den Auftraggeber trotz Zahlungserinnerung ist die Wartungsvereinbarung ohne Kündigungsfrist sofort kündbar.

8.4 Eine Vereinbarungskündigung erfolgt durch eingeschriebenen Brief.

8.5 Hoval behält sich ausdrücklich das Recht vor, die abgeschlossene Vereinbarung aufzu-kündigen, wenn sich herausstellt, dass der Kunde von der Anlage nachteiligen Gebrauch nimmt.

9. Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus Lieferungen und Leistungen durch Hoval Gesellschaft m.b.H. ist das sachliche zuständige Gericht am Gerichtsort Wels.

10. Schriftform

Eventuelle mündliche Abmachungen sind nur dann rechtsverbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt wurden.

Stand; 1.4.2018, Änderungen vorbehalten