Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Verlässlichkeit aus zwei Gas-Brennwertkesseln

Verlässlichkeit aus zwei Gas-Brennwertkesseln

Alten- und Pflegeheim St. Josef bei Sierning, Oberösterreich

Ältere und vielleicht auch pflegebedürftige Menschen zu betreuen, erfordert nicht nur Einfühlungsvermögen, sondern auch Technik. So sollen die Räume schön warm sein, und Warmwasser soll immer genügend da sein, damit sich menschliche Wärme entfalten kann.

  • Gesundheitseinrichtung
  • Neubau
  • Gas

Die Verantwortlichen des Alten- und Pflegeheims St. Josef bei Sierning haben genau deshalb auf Hoval gesetzt: Beim Neubau des Heims entschieden sie sich für zwei Brennwertkessel UltraGas. Bei sehr tiefen Temperaturen im Winter sind beide Kessel in Betrieb, steigt das Thermometer wieder, tut es einer. Und zur Sicherheit ist immer der zweite da. Das Kaskadensystem führt zu optimaler Ausfallsicherheit.

Ob nun beide Kessel oder lediglich einer seinen Dienst versieht, ist automatisch geregelt. Der vollautomatische Betrieb stellt auch sicher, dass die zwei Gas-Brennwertkessel über die Zeit gleichmäßig beansprucht werden.

Ausgereifte Technik

Für die Lösung hat zudem der sehr hohe Wirkungsgrad des Brennwertkessels UltraGas gesprochen. Es braucht Erfahrung und Know-how, damit ein Kessel derart energieeffizient arbeitet. Hoval hat den ersten UltraGas vor rund dreißig Jahren lanciert und die Technologie stetig weiterentwickelt. Dazu gehört auch der Wärmetauscher aluFer, der bis zu 20% der Energie zurückgewinnt. Den Brennwertkessel UltraGas gibt es in unterschiedlichen Leistungsklassen. Das Spektrum reicht vom Einzelkessel mit 15 kW bis zur Doppelkessel-Anlage mit 2300 kW. Wo noch mehr Leistung gefordert ist, können bis zu acht Kessel in Kaskade geschaltet werden.