Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Optimale Arbeitsbedingungen bei 3CON durch modulare Hallenklimalösung

Optimale Arbeitsbedingungen bei 3CON durch modulare Hallenklimalösung

 

Rum, Marchtrenk, 10.11.2020. 3CON Anlagenbau vertraut seit rund zehn Jahren auf Lösungen des Heiz- und Klimatechnikspezialisten Hoval. Seit der jüngsten Betriebserweiterung in Ebbs sorgen eine Wärmepumpenkaskade und Lüftungsgeräte für optimale Arbeitsbedingungen der rund 370 Mitarbeiter.

Stefan Heidenberger, Leiter der Verwaltung und Projektverantwortlicher bei 3CON

Seit seiner Gründung 1998 expandiert der Tiroler Innovationsbetrieb 3CON und baut den Hauptsitz immer weiter aus. Seit rund zehn Jahren vertraut das Unternehmen, das als einer der wichtigsten Automobilzulieferer weltweit gilt, bei der Heiz- und Klimatechnik auf Hoval. „Für uns ist es wichtig, ein Hallenklimasystem zu haben, das mit uns mitwächst und das sich gut in unsere bestehenden Systeme integrieren lässt“, erläutert Stefan Heidenberger, Leiter der Verwaltung und Projektverantwortlicher bei 3CON.

In den zwei neuen, insgesamt 12.000 m2 großen Hallen sorgen zehn Geräte des Typs TopVent und ein Gerät vom Typ RoofVent von Hoval für die Belüftung. In Kombination mit der Wärmepumpenkaskade Thermalia, die Grundwasser als Energiequelle nutzt, herrschen dort auch an kalten Tagen angenehme Temperaturen für die Mitarbeiter.

Dezentrale Lösung schafft mehr Platz in der Halle

Schon bei den ersten Bauabschnitten, beginnend 2012, war eine zentrale Be- und Entlüftungsanlage in den Hallen ausgeschlossen, da die Kräne in den Produktionshallen keine Luftkanäle zulassen. Daher entschloss man sich zu einer dezentralen Lösung von Hoval, bestehend aus RoofVent und TopVent. Der modulare Aufbau der Hallenklimalösung ermöglicht eine fortwährende und einfache Erweiterung auf neue Hallen.

Der modulare Aufbau der Hallenklimalösung ermöglicht eine fortwährende und einfache Erweiterung auf neue Hallen.

Effiziente Luftverteilung durch Air-Injector

Der Air-Injector in den Geräten verteilt die Luft schonend und lautlos.

Am Produktionsstandort in Ebbs sind rund 370 Mitarbeiter beschäftigt. Im Gegensatz zu Lagerhallen sind in der Produktion eine konstante Temperatur und das Einbringen der Luft ohne Zug von besonderer Bedeutung. Der Air-Injector in den Geräten verteilt die Luft schonend und lautlos. Die damit erzielte optimale Luftverteilung sorgt für eine effizientere und ressourcenschonendere Belüftung und Beheizung der Hallen.

Wärmepumpenkaskade für nachhaltiges Heizen

Im Laufe der Standorterweiterung gewann der Nachhaltigkeitsaspekt für 3CON immer mehr an Bedeutung. Werden die ersten beiden Hallen am Firmenstandort noch mit der Gasheizung UltraGas beheizt, so setzt man jetzt bewusst auf den Einsatz grüner Energie. So sorgt der Zusammenschluss von vier Wärmepumpen der Type Thermalia zu einer Kaskade für verlässliche Betriebssicherheit. Gemeinsam erzielen die Geräte eine Leistung von 600 kW. „Wir wollen die Erweiterung unseres Standorts bewusst dazu nutzen, uns auch nachhaltig weiterzuentwickeln. Den Schritt zu mehr Nachhaltigkeit mit Hoval zu gehen, war eine einfache Entscheidung“, so Heidenberger. Eine am Dach installierte Photovoltaikanlage deckt zudem rund 50 Prozent des täglichen Stromverbrauchs im Werk ab.

Über Hoval:

Die Marke Hoval zählt international zu den führenden Unternehmen für Heiz- und Raumklima-Lösungen. Mit 75 Jahren Erfahrung und einer familiär geprägten Teamkultur gelingt es Hoval immer wieder, mit außergewöhnlichen Lösungen und technisch überlegenen Entwicklungen zu begeistern. Diese Führungsrolle verpflichtet zu Verantwortung für Energie und Umwelt, der das Unternehmen mit einer intelligenten Kombination unterschiedlicher Heiz-Technologien und individuellen Raumklima-Lösungen entspricht. Darüber hinaus sind persönliche Beratung und ein umfassender Kundenservice typisch für die Welt von Hoval. Mit rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 15 Gruppengesellschaften weltweit versteht sich Hoval nicht als Konzern, sondern als eine große, global denkende und agierende Familie. Hoval Heiz- und Raumklima-Systeme werden heute in über 50 Länder exportiert. 

Autor


ChristinaThiele

Christina Thiele

Pressekontakt & Leitung Marketing und Kommunikation