Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Wärmepumpensystem heizt, kühlt und lüftet neue PMS-Produktionshalle

Wärmepumpensystem heizt, kühlt und lüftet neue PMS-Produktionshalle

PMS Elektro- und Automationstechnik in St. Stefan, Kärnten

Industriespezialist PMS Elektro- und Automationstechnik, ansässig im Kärntner Lavanttal, entschied sich beim Neubau der Fertigungshalle für eine Systemlösung mit Wärmepumpe von Hoval – diese sorgt für ein perfektes Hallenklima.

  • Produktionshalle
  • Neubau
  • Wärmepumpe

PMS, kompetenter Partner für ausgereifte Teil- und Gesamtlösungen im Bereich Elektro- und Automationstechnik, betreut seit rund 15 Jahren sowohl nationale als auch internationale Kunden. Der Geschäftsführer von PMS Elektro- und Automationstechnik, Alfred Krobath betont:

Die PMS ist in den letzten Jahren massiv gewachsen. Jetzt war es an der Zeit, größer zu denken und ein neues Gebäude zu bauen. Diese Investition hat sich gelohnt“,

Im Zuge des Baus der neuen Fertigungsanlage entschied man sich für eine modulare Lösung von Hoval, die alle drei Anforderungen – Heizung, Kühlung sowie Be- und Entlüftung der Halle – in einem System vereint. So sorgen seit September 2019 zwei RoofVent und zwölf TopVent Geräte in Kombination mit je einer Wärmepumpe für frische Luft und behagliche Temperaturen in der 8.500 m2 großen Halle.

Ausgezeichnete Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter

Rund 120 Mitarbeiter halten sich während ihres Arbeitstags in der neuen Halle auf. Ein angenehmes Arbeitsklima stand für die Geschäftsleitung der PMS an erster Stelle: „Wenn Unternehmen von der Gestaltung einer guten Arbeitsplatzatmosphäre sprechen, denken viele nur an Mitarbeiter im Büro. Viel zu oft werden jene vernachlässigt, die in Produktionshallen arbeiten. Uns ist wichtig, dass sich die gesamte Belegschaft wohlfühlt und ideale Raumbedingungen für die jeweilige Arbeit vorfindet.“ Mit dem Hoval Hallenklimasystem können die Temperaturen in der Halle – je nach Zone – einfach, individuell und schnell angepasst werden.

Entscheidung für Hoval

Für die neue Halle waren ursprünglich eine Fußbodenheizung und -kühlung geplant. Im Projektverlauf setzte sich PMS nochmals intensiv mit unterschiedlichen Hallenklimalösungen auseinander und entschied sich schlussendlich für das dezentrale Wärmepumpensystem von Hoval. Aufgrund der schon weit vorangeschrittenen Planung des Neubaus war rasches Handeln seitens Hoval gefragt:

Die Zeitspanne für die gesamte Projektierung der Hallenklimalösung war sehr kurz – dies war natürlich eine Herausforderung, um den Bau nicht zu verzögern.
Dank der einfachen Planung und kurzen Fertigungszeit des modularen Hoval Systems konnte PMS mit dem neuen Hallenklimakonzept den Betrieb wie geplant aufnehmen.

Nachhaltiger Betrieb mit smarten Wärmepumpen

Alle verbauten RoofVent und TopVent Geräte sind mit 30-kW-Wärmepumpen kombiniert. Die Luftwärmepumpen passen ihre Leistung automatisch an den jeweils erforderlichen Heiz- oder Kühlbedarf des Gebäudes an.

Der ausschlaggebende Grund, Hoval als Partner zu wählen, war die mögliche Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage, die wir in Kürze am Dach integrieren.

"Ein weiterer Faktor war das flexible und einfache Modulsystem der Lösung, welches all unsere Anforderungen vereint“, freut sich Krobath über die nachhaltige Hallenklimalösung.

veröffentlicht im März 2020