Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Die neue Hoval Wärmepumpe läuft leise, spart Platz und sieht gut aus.

Die neue Hoval Wärmepumpe läuft leise, spart Platz und sieht gut aus.

1975 hat Hoval seine erste Wärmepumpe installiert. Die neue Wärmepumpenfamilie Hoval UltraSource spiegelt diese mehr als 40-jährige Erfahrung wider. Die hocheffizienten Wärmepumpen für Einfamilienhäuser sind jetzt noch kleiner und zudem schön verpackt.

Die Hoval UltraSource bezieht die Wärme entweder aus der Luft, aus dem Erdreich oder dem Wasser. Kommt die Energie aus der Luft, braucht sie zusätzlich zur Inneneinheit eine Außeneinheit, die in der Regel im Garten aufgestellt wird.

„The Sound of Silence“ in Perfektion
Die UltraSource räumt definitiv mit dem Vorurteil auf, Wärmepumpen würden viel Lärm verursachen. Hoval hat den Schall verschiedener Außeneinheiten von Luft/Wasser-Wärmepumpen verglichen: Der Geräuschpegel der UltraSource ist innerhalb ihrer Leistungsklasse einer der tiefsten. Auch die Inneneinheiten sind dank Modulation extrem leise. Kurz: Die UltraSource ist so geräuscharm, dass sie nicht einmal in den Keller muss. Sie kann im Hobbyraum oder in der Waschküche stehen ohne durch unangenehme Geräusche aufzufallen. Die Effizienz der Hoval UltraSource gehört in ihrer Leistungsklasse zu den höchsten. Das Geheimnis liegt in der ausgereiften Hoval Technik, die sich über die Jahre stetig weiterentwickelt hat.

Platzmangel ist bei der UltraSource kein Thema mehr. Schmale Treppen, enge Korridore? Kein Problem für die UltraSource. Sie passt hindurch, weil sie so kompakt gebaut ist wie ein kleiner Schrank. Deshalb braucht sie auch wenig Platz. Ist der Speicher für das Warmwasser in die Wärmepumpe integriert, spart das zusätzlich Platz, denn ein externer Speicher ist nicht mehr nötig. Die hochmoderne Wärmepumpe lässt sich sogar direkt in eine Ecke stellen, weil die Anschlüsse entsprechend platziert sind. Das macht die Installation einfach und flexibel.

Die Wärmepumpe als Design-Element: Ist das überhaupt möglich? Die Inneneinheit der UltraSource sieht beinahe aus wie ein Wohnelement. Vor allem durch das Design der Ausseneinheit punktet die Luft/Wasser-Wärmepumpe mit ihrem Aussehen. Sie gleicht mit ihren Lamellen eher einem modernen Gartenmöbel oder einem Fassadenelement.

Clevere Regelung senkt Kosten
Die Systemregelung der UltraSource funktioniert so clever, dass sie die Betriebskosten senkt. In die Regelung Hoval TopTronic E lassen sich weitere Hoval Produkte wie etwa thermische Solarkollektoren und eine Komfortlüftung einbinden. Mit der optionalen Online-Anbindung hat der Anlagenbetreiber seine Hoval Systemlösung immer und überall im Griff. Die Fernanbindung ermöglicht es, das System übers Tablet oder Smartphone zu steuern, den Tages- oder Wochenablauf anzupassen und damit Energie zu sparen. Darüber hinaus kann auch Photovoltaik in das Gesamtsystem integriert werden, sodass die UltraSource Solarstrom nutzt. Die Hoval Systemlösung, in der alle Komponenten zu Gunsten hoher Energieeffizienz perfekt ineinander greifen, sorgen so für komfortabel warme Räume und ein angenehmes Raumklima. Zugleich schonen sie die Umwelt und den eigenen Geldbeutel.

Nähere Informationen zum Wärmepumpensortiment finden Sie hier.

Autor


Bianca Herlitz

Bianca  Herlitz

Marketing Managerin