Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Erneuerbare Energie im wiederbelebten Schloss

Erneuerbare Energie im wiederbelebten Schloss

Hotel Schloss Thannegg, Gröbming, Region Schladming-Dachstein

In diesen denkmalgeschützten Mauern lebt ein innovativer Geist: Das Hotel Schloss Thannegg im steirischen Gröbming nutzt erneuerbare Energie für Raumwärme und Warmwasser.

  • Hotel
  • Sanierung
  • Wärmepumpe

Die Österreichische Hoteliervereinigung bezeichnet das Vier-Sterne-Haus als „Best-Practice-Beispiel für das Energiemanagement in Hotellerie und Gastronomie“. Die adligen Erbauer haben sich im zwölften Jahrhundert einen prächtigen Platz ausgesucht: Er ist umrankt von Bergen und eingebettet in die sanften Hänge des Ennstals. Schloss Thannegg durchlebte darauf wechselhafte Zeiten, wurde auch als Armenhaus benützt und verfiel zusehends – bis es Ernst und Gerlinde Schrempf Mitte der achtziger Jahre kauften.

Individuell Ferien genießen und allgemein die Umwelt schonen

Aus der einstigen Ruine machten die Schrempfs mit Energie und Durchhaltewillen aber auch mit Liebe und Leidenschaft ein schmuckes Hotel mit 20 Zimmern. Unterdessen hat Tochter Katharina die Geschäftsführung übernommen. Wer beschaulich oder sportlich, auf jeden Fall aber individuell Ferien verbringen will, ist bei ihr und ihrem Team auf Schloss Thannegg richtig und schont dabei erst noch die Umwelt.

Hoval Thermalia führt zu beispielhafter Nachhaltigkeit

Ernst und Gerlinde Schrempf achteten von Beginn weg auf einen nachhaltigen und umweltschonenden Betrieb und wählten deshalb auch für die Wärmeversorgung eine nachhaltige Energiequelle. Herzstück sind seither zwei Wärmepumpen Hoval Thermalia : eine für die Fußbodenheizung, eine für die Erwärmung des Brauchwassers. Die Primärwärme liefert ein Grundwasser-Tiefbrunnen. Zudem wird den Abwässern die Wärme entzogen. „Das Hotel nutzt auch die Abwärme aus den Kühlanlagen und der Raumluft“, ergänzt Ernst Schrempf.

Der Energiebedarf ist auf ein Drittel gesunken

Dank dem Konzept mit Wärmepumpen und Wärmerückgewinnung benötigt das Schloss Thannegg gemäß eigenen Angaben nur etwa 30% der Energie, die ein vergleichbares Hotel verbraucht. Die Einsparungen fallen insgesamt weit höher aus als die einstigen Investitionen. Zudem werden jährlich rund 60 t CO2 eingespart. Darüber hinaus stellt Ernst Schrempf auf der Website des Hotels eine Vermutung an:

Möglicherweise ist Thannegg das einzige historische Schloss der Welt mit CO2-freier Heizungsanlage.

Dieser Umweltschutz sorgt immer wieder für Aufsehen: Schloss Thannegg und somit Ernst und Gerlinde Schrempf erhielten den Umweltpreis des Landes Steiermark, den „Energy Globe Styria Award“.

Effizienzsteigerungen und Einsparungen müssen keinesfalls mit Komfortverlust verbunden sein. Ganz im Gegenteil!

Tochter Katharina führt das Haus im gleichen ökologischen Bewusstsein weiter: „Energieeffizienz ist aktueller denn je“, sagt sie gegenüber „lobby“, dem Magazin der Österreichischen Hoteliervereinigung. 

Veröffentlicht 2020