Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Modulare Klimatechnik sorgt für optimales Hallenklima

Modulare Klimatechnik sorgt für optimales Hallenklima

Salvagnini Maschinenbau GmbH in Ennsdorf, Niederösterreich

Salvagnini Maschinenbau setzt seit 20 Jahren auf die Hallenklimasysteme von Hoval. Insgesamt 30 TopVent und RoofVent Geräte sorgen für ein angenehmes Raumklima. Ende 2019 folgt die Integration einer weiteren Produktionshalle.

  • Produktionshalle
  • Neubau
  • Hallenklimasysteme

Seit mehr als 50 Jahren bietet die Salvagnini Gruppe zuverlässige, dauerhafte und anpassbare Lösungen für die blechverarbeitende Industrie. Der Sitz in Ennsdorf (NÖ) gilt als das weltweit größte Kompetenzzentrum für automatisiertes Biegen. Am Standort sind rund 430 MitarbeiterInnen beschäftigt. Die Produktionshallen werden von insgesamt 30 Hoval TopVent und RoofVent Geräten be- und entlüftet, geheizt und gekühlt.

Dezentral und modular: Individuallösung für jede Halle

Seit über zwei Jahrzehnten sorgen die Klimageräte von Hoval für ein optimales Raumklima in den Produktionshallen von Salvagnini. 1996 ging die erste Generation von Geräten in Betrieb und ist bis heute aktiv. So befinden sich am gesamten Produktionsstandort TopVent und RoofVent Geräte unterschiedlicher Generationen. Mit den Jahren erweiterte Salvagnini das Klimasystem auf weitere Hallen.

Das modulare System von Hoval ermöglicht uns die sukzessive Erweiterung auf neue Hallen. Auch das Zusammenspiel von Geräten unterschiedlicher Generationen funktioniert einwandfrei

so der technische Leiter und Prokurist Ing. Wolfgang Kunze. Heute be- und entlüften die Geräte eine Gesamtfläche von 14.600 m². Hoval stattet in einem nächsten Schritt die 2.900 m² große Halle 7 mit Ende des Jahres aus.

Einfache Integration ins bestehende Regelungssystem

Für Salvagnini war es wichtig, dass die Anlagen effizient arbeiten und besonders in Bezug auf den Wärmetauscher einen hohen Wirkungsgrad aufweisen. Zudem stellte Herr Kunze noch die individuelle Anforderung, die Hoval Klimageräte in ein bestehendes Regelungssystem zu integrieren. Herr Kunze freut sich gemeinsam mit Hoval eine kompatible Lösung gefunden zu haben:

Bei der Suche nach einem optimalen Hallenklimasystem war die einfache und problemlose Integration des Systems in unsere bestehende HKLS-Regelungs- und -Leittechnik von Honeywell ausschlaggebend. Mit den Geräten von Hoval funktionierte das reibungslos

Optimales Hallenklima für MitarbeiterInnen

Pro Stunde bringen die TopVent und RoofVent Geräte rund 120.000 m³ Frischluft in die Hallen ein und sorgen durch die stetige Umwälzung für ein angenehmes Raumklima in den Produktionshallen. Für Herrn Kunze stehen optimale Arbeitsbedingungen für seine MitarbeiterInnen an erster Stelle: Der Betrieb der Klimageräte sollte zu keiner Zeit von den arbeitenden Personen aktiv wahrgenommen werden – wie beispielsweise durch Zugluft.

Die individuelle Ausrichtung des Ausblaswinkels stellt die zugfreie Heizung und Kühlung in allen Hallen flächendeckend sicher.

Der eingebaute Luftverteiler „Air-Injector“ gibt die gefilterte, erwärmte oder gekühlte Luft wieder unbemerkt an den Raum ab. Die leistungsstarken TopVent und RoofVent Geräte haben eine große Reichweite; dadurch sind auch in hohen Produktionshallen nur wenige Geräte nötig, um die gewünschten Bedingungen zu schaffen.

Langjährige Partnerschaft und individuelle Betreuung

Besonders schätzt Herr Kunze die gute Kundenbeziehung und die ausgezeichnete Qualität der Geräte. Von Beginn an verlief die Zusammenarbeit bestens und Herr Kunze fühlt sich durch Hoval top betreut: „Der 24/7-Kundendienst gibt uns Sicherheit. Wir wissen, dass wir jederzeit auf die Unterstützung von Hoval setzen können – auch wenn diese bis heute glücklicherweise noch nie ungeplant nötig war.“
Der 24/7-Kundendienst gibt uns Sicherheit. Wir wissen, dass wir jederzeit auf die Unterstützung von Hoval setzen können – auch wenn diese bis heute glücklicherweise noch nie ungeplant nötig war.