Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Spitz: Hallenklimalösung sorgt für optimale Luftqualität trotz hoher Feuchtelast

Spitz: Hallenklimalösung sorgt für optimale Luftqualität trotz hoher Feuchtelast

Der oberösterreichische Lebensmittel- und Getränkehersteller Spitz errichtete eine neue Halle für die Dosenabfüllung. Die Hallenklimalösung von Hoval sorgt für hygienische Frischluftzufuhr und schafft ein angenehmes Hallenklima trotz hoher Feuchtelast.

  • Produktionshalle
  • Neubau
  • Hallenklimasysteme

Die S. Spitz GmbH in Attnang-Puchheim stellt seit über 160 Jahren Getränke und Lebensmittel her und setzt dabei in jeder Hinsicht auf neue Technologie. Seit Oktober 2020 betreibt das oberösterreichische Unternehmen eine zusätzliche Dosenabfülllinie. Diese ist in einer neuen, 4.250 m² großen Produktionshalle untergebracht und hat eine Nennleistung von 87.000 Dosen pro Stunde.

v.r.n.l. Markus Kröpfel (Leiter Zentrale Technik S. Spitz GmbH), Christoph Steinhäusler (Produktmarktmanager Komfortlüftung und Klimatechnik Hoval) und Andreas Lichtenwanger (Kundendiensttechniker Hoval)

Während dem Abfüllprozess werden Feuchtigkeit und Wärme an die Luft abgegeben, etwa durch Reinigungsanlagen oder den Tunnelpasteur, beschreibt Markus Kröpfel, Leiter Zentrale Technik bei der S. Spitz GmbH, die produktionsbedingten Rahmenbedingungen: 

Ein angenehmes Hallenklima war unser oberstes Ziel. Die Lösung muss die Frischluftzufuhr in der geschlossenen Halle sicherstellen und dabei die Hygienevorgaben einhalten, die in der Lebensmittelproduktion gelten.

Wünschen Sie eine Beratung?

 
Wir unterstützen Sie gern, wenn Sie Fragen zur Anlage und/oder zu unseren Produkten RoofVent oder TopVent haben. Unser Team nimmt gern Kontakt zu Ihnen auf – kostenfrei und unverbindlich!
 

Ein weiteres Augenmerk liegt auf der einfachen Wartbarkeit der Anlagen sowie der nachhaltigen Wärmerückgewinnung. So entschied sich Spitz für eine dezentrale Hallenklimalösung von Hoval, bestehend aus sechs Geräten des Typs RoofVent für die Be- und Entlüftung sowie drei Umluftgeräten des Typs TopVent.

Hoval RoofVent Be- und Entlüftungsgerät mit Hochleistungs-Energierückgewinnung zum Heizen und Kühlen von hohen Hallen.

Effiziente und hygienische Frischluftzufuhr

Die besondere Herausforderung in der 10 Meter hohen Halle stellt die ausreichende Frischluftzufuhr dar, da die Türen und Dachfenster geschlossen sind. Die Hallenklimalösung von Hoval sorgt durch die Außenluftansaugung stets für frische Luft unter Einhaltung der Hygienebedingungen. 

Einerseits leitet die getrennte Führung im Plattenwärmetauscher die Abluft auf direktem Weg nach draußen und verhindert so eine Vermischung mit der Zuluft. Andererseits kommt die Technik ganz ohne schwer zu reinigende Luftkanäle aus, was für Spitz besonders wichtig war:

Wir präferierten eine dezentrale Klimalösung, weil wir keine Lüftungskanäle in der Halle umsetzen wollten – aus zwei Gründen: Erstens reduziert sich die bauliche Komplexität und zweitens sprechen hygienische Überlegungen dafür

, betont Kröpfel.

Die Lösung bei Spitz überzeugt aber nicht nur mit höchstem Hygienekomfort, sondern auch mit einer effizienten Wärmerückgewinnung.

Die RoofVent Geräte sind mit einem Hochleistungs-Plattenwärmetauscher ausgestattet, der für einen Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 86 Prozent sorgt

, erklärt Christoph Steinhäusler, Leiter Produktmarktmanagement Klimatechnik bei Hoval. Zur nachhaltigen Wärmeerzeugung setzt Spitz zudem auf ein eigenes Bio-Fernwärmenetz.

Optimales Raumklima trotz hoher Feuchtelast

Um die Raumluftfeuchte auf einem hygienisch einwandfreien Niveau zu halten, ist das Hallenklimasystem mit dafür notwendigen Optionen ausgestattet. Dazu zählt neben der korrosionsbeständigen Beschichtung und zusätzlichen Kondensatabläufen auch die von Hoval entwickelte energieoptimierte Entfeuchtungsregelung in der Steuerung TopTronic C. 

Im Vollbetrieb kann das System bei geringstmöglichem Energieverbrauch bis zu 400 Liter Wasser pro Stunde aus der Luft abführen. Dadurch erreichen wir die gewünschte Luftqualität in der Produktionshalle

, fasst Steinhäusler einen weiteren Vorteil der Klimalösung zusammen.

Perfektes Zusammenspiel der Partner

Für Spitz zählt Kundenorientierung zu den Grundpfeilern einer gelungenen Zusammenarbeit. Mit Hoval hat man einen Partner gefunden, der nicht nur für hochwertige Produkte bekannt ist, sondern gemeinsam mit allen Beteiligten für eine erstklassige Umsetzung steht:

Ob Hersteller, Planer oder Installateur – alle arbeiteten Hand in Hand. Ohne großes Zutun unsererseits wurde die Anlage perfekt umgesetzt und optimal eingestellt übergeben

, zeigt sich Kröpfel nach knapp einem Jahr in Betrieb zufrieden. Die technische Gesamtplanung und Projektierung verantwortete die Dr. Shebl & Partner Generalplaner GmbH. Die Hallenklimalösung wurde vom Hoval Partner-Installationsbetrieb Waser realisiert. Durch den Abschluss eines fünfjährigen Garantie-Paket kann sich Spitz auf verlässliche Unterstützung verlassen.

Wünschen Sie eine Beratung?

 
Wir unterstützen Sie gern, wenn Sie Fragen zur Anlage und/oder zu unseren Produkten RoofVent oder TopVent haben. Unser Team nimmt gern Kontakt zu Ihnen auf – kostenfrei und unverbindlich!
 

 Veröffentlicht im Oktober 2021