Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Wohnraumlüftung: Kompakte Geräte lassen sich flexibel aufstellen – ein Überblick

Wohnraumlüftung: Kompakte Geräte lassen sich flexibel aufstellen – ein Überblick

Ob Altbau oder Neubau – eine Wohnraumlüftung erhöht den Komfort spürbar. Ist sie so kompakt wie HomeVent von Hoval, wird die Aufstellung zum Kinderspiel.

  • Blog
  • Endkunde / Investor

Die Vorteile einer kontrollierten Wohnraumlüftung sind unumstritten: Sie sorgt für permanente Frischluftzufuhr, filtert Pollen und sogar Feinstaub aus der zugeführten Luft und hilft dabei, die Raumluftfeuchte im optimalen Bereich von 40 % bis 60 % zu halten. Ist das Lüftungssystem darüber hinaus so kompakt konzipiert wie HomeVent von Hoval, findet sich praktisch immer ein passender Standort – vom Keller bis zum Dachboden, auf dem Balkon oder im Schrank. Die Geräte kommen dank Feuchterückgewinnung ohne Kondensatablauf aus, daher können sie in jeder Position eingebaut werden: freistehend oder an einer Wand, auf dem Boden liegend, von der Decke hängend oder schräg unter der Treppe.

Hier erhalten Sie einen Überblick, welche Standorte für die kontrollierte Wohnraumlüftung infrage kommen und was es bei der Installation zu beachten gilt.

Wohnraumlüftung im Keller

Eine Wohnraumlüftung findet unter anderem im Keller ihren Platz.

In vielen Einfamilienhäusern findet die Lüftungsanlage im Keller oder Technikraum ihren idealen Platz. HomeVent benötigt dabei dieselbe Stellfläche wie eine Waschmaschine. Die Schalldämmbox für alle Luftwege und der Verteiler für die Zu- und Abluftleitungen lassen sich platzsparend über dem Gerät montieren.

Typischerweise wird die Außenluft über einen Edelstahlturm angesaugt, die Fortluft strömt über einen Kellerschacht ins Freie. Diese Lösung ist besonders leise und mit einer Leistung von bis zu 300 m³/h auch für große Häuser geeignet.

Wohnraumlüftung am Dachboden

Unter bestimmten Voraussetzungen eignet sich auch der Dachboden als Standort für die Wohnraumlüftung. Das Ansaugen der Frischluft und die Abgabe der verbrauchten Luft erfolgen über einen Kombi-Wandauslass im Dach. Bei der Montage ist eine wirksame Schallentkopplung wichtig, sodass sich insbesondere bei Holzdecken die Schwingungen nicht übertragen und die Ruhe in den darunter liegenden Wohnräumen gewahrt bleibt.


In Mehrparteienhäusern bietet es sich an, alle Lüftungsgeräte gesammelt unter dem Dach zu platzieren. So entsteht eine Technikzentrale im Dach, von der aus Wartungen, Filterwechsel und etwaige Störungsbehebungen möglich sind – ganz ohne Zugang zu den einzelnen Wohnungen zu benötigen. 

Achtung: Liegen die Temperaturen am Dachboden im Winter unter 18 °C, sind alle Zu- und Abluftleitungen samt Verteilern in den warmen Bereich des Hauses zu verlegen. 

Wohnraumlüftung im Schrank

Die HomeVent-Geräte sind so kompakt konstruiert, dass sie inklusive Schalldämpfern und Verteilern in einen Schrank mit 60 cm Tiefe und Breite passen. Die Komfortlüftung kann daher auch direkt im Wohnbereich platziert werden, etwa im Hauswirtschaftsraum, Abstellraum oder in einer Nische im Flur. Der mit der Montage beauftrage Hoval-Installationsbetrieb berät Sie hinsichtlich optimaler Schalldämmung und berücksichtigt dabei Volumenströme, bauliche Gegebenheiten und die Anforderungen der Bewohner:innen. 

Wohnraumlüftung Wandschrank

Die kompakte Wohnraumlüftung HomeVent findet sogar im Wandschrank Platz.

Wohnraumlüftung im Freien

HomeVent-Geräte verfügen über eine effektive Wärmedämmung, und es fällt kein Kondensat an, das gefrieren könnte. Daher ist auch die Aufstellung im Außenbereich – auf der Terrasse, dem Balkon oder an einer Außenwand – unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Ein Aufstellschrank dient nicht nur einer aufgeräumten Optik, vor allem schützt er das Gerät vor Regen und Schnee und ermöglicht damit eine optimale Ansaugung der Frischluft. Die Leitungen für die warme Zu- und Abluft zwischen Außengerät und Hausmauer sind sehr kurz zu halten und dick zu dämmen. Schalldämpfer und Verteiler werden im Gebäudeinneren angebracht. 

Welchen Platz Sie auch immer für das Gerät wählen: Alle Komponenten der Wohnraumlüftung sollten für Wartungsarbeiten gut zugänglich sein.

Wünschen Sie eine Beratung?

Wir unterstützen Sie gern in allen Fragen zur Luftqualität – ob zuhause, in Schule und Büro, oder in öffentlichen Gebäuden. Jetzt Beratung anfordern – kostenlos und unverbindlich!

Veröffentlicht im November 2023