Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Heizen mit Umgebungsluft: Luftwärmepumpen beliebter denn je

Heizen mit Umgebungsluft: Luftwärmepumpen beliebter denn je

Das Heizen mit Wärmepumpe erweist sich für immer mehr Gebäude als wirtschaftlichste und sauberste Alternative. Vier von fünf in Österreich verkauften Wärmepumpen sind luftbasierte Systeme. Warum Luftwärmepumpen so beliebt sind, hat viele gute Gründe.

  • Blog
  • Endkunde / Investor

Der Trend zur Wärmepumpe ist ungebrochen, ob zum Heizen, Kühlen oder zur Warmwassererzeugung. Das zeigt auch der Marktbericht1  2020 des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK). So wurden im Jahr 2020 etwa 24.700 Heizungswärmepumpen in Österreich installiert – doppelt so viele wie noch zehn Jahre zuvor. Ein Grund für diesen Siegeszug ist die überzeugende technische Weiterentwicklung der Luftwärmepumpe. Diese Kategorie dominiert inzwischen mit über 80 % den österreichischen Wärmepumpenmarkt, während die Nachfrage nach Erdwärmepumpen, die Energie aus dem Erdreich gewinnen, leicht rückläufig ist. Insgesamt sind damit bundesweit bereits über 350.000 Wärmepumpen in Betrieb, davon 250.000 zum Heizen, der Rest zur Brauchwassererzeugung.

Die starken Zuwachsraten bei Wärmepumpen ab der Jahrtausendwende gehen mit technischen Innovationen, aber auch der gesteigerten Energieeffizienz der Gebäude einher. „Der sinkende Leistungsbedarf und die Verfügbarkeit von Niedertemperatur-Wärmeverteilsystemen schaffen ideale Voraussetzungen für den energieeffizienten und wirtschaftlichen Einsatz von Wärmepumpen“, bestätigt auch der Bericht des BMK.

Heizen mit Luftwärmepumpe: klimafreundlich und unabhängig von Rohstoffen

Luftwärmepumpen beziehen durchschnittlich 75 % der Energie aus der Umgebungsluft. Diese Umweltenergie ist völlig kostenlos, unabhängig von Rohstoffen und ohne Eingriff in die Natur praktisch endlos verfügbar. Die restlichen rund 25 % der zum Betrieb der Wärmepumpe benötigten Energie werden in Form von Strom beigesteuert. Zum Ausdruck kommt dieses Verhältnis in der Leistungszahl COP, die über die letzten Jahre kontinuierlich gestiegen ist. In unserem Beispiel mit 75 % und 25 % beträgt der COP 4 und sagt damit aus, dass drei Teile Umweltenergie und ein Teil elektrische Energie verwendet werden. In technischen Unterlagen findet auch immer häufiger der sogenannte SCOP Verwendung. Dieser beschreibt eine saisonale Leistungszahl der Wärmepumpe und wird als Vergleichsfaktor den COP mittelfristig ablösen. 

Luftwärmepumpen leisten einen wichtigen Beitrag zum klimaneutralen Heizen.

Unabhängig von diesen Leistungszahlen leisten Luftwärmepumpen einen enormen Beitrag zum klimaneutralen Heizen. Wie nachhaltig die Luftwärmepumpe arbeitet, hängt von der Stromquelle ab: Wer Ökostrom bezieht oder eine Photovoltaikanlage besitzt, heizt und kühlt mit der Luftwärmepumpe nahezu emissionsfrei.

Planung und Einbau einer Luftwärmepumpe leicht gemacht

Die Luftwärmepumpe ist im Vergleich zu anderen Wärmepumpensystemen günstiger in der Anschaffung und unkompliziert in praktisch jedes Gebäude zu integrieren. Wer sich für eine Wärmepumpe entscheidet, spart sich den Lagerraum für Brennstoffe und sogar den Kamin, da hier keine Verbrennung stattfindet. Luftwärmepumpen sind äußerst platzsparend und flexibel einzubauen. So benötigen etwa die compact-Versionen von Hoval mit Wärmeerzeuger und Warmwasserbereitung in einem Gerät weniger als einen Quadratmeter Stellfläche. 

Man unterscheidet zwischen folgenden Aufstellungsvarianten:

Gut platziert und richtig dimensioniert arbeiten hochwertige Anlagen flüsterleise. Mithilfe drehzahlgeregelter Verdichter und Ventilatoren und einer ausgefeilten Konstruktion werden die Schallemissionen  auf ein Minimum reduziert, sodass sich niemand gestört fühlt.

Für jeden Bedarf die richtige Wärmepumpe

Die besten Effizienzwerte erreichen Luftwärmepumpen in gut gedämmten Neubauten mit Flächenheizung. Moderne Systeme mit hoher Vorlauftemperatur wie die Belaria pro von Hoval ermöglichen die Nutzung von Heizkörpern und sorgen auch bei Sanierungen verlässlich für eine wohlige Raumtemperatur. Daher kommt die Luftwärmepumpe auch immer häufiger beim Umstieg von fossilen auf erneuerbare Energieträger oder im Zuge der Altbausanierung zum Einsatz. 

Heizen mit Luftwärmepumpe: Fachkundige Beratung schafft Zufriedenheit und effizienten Betrieb.

Dank einer breiten Palette von Modellen, Varianten und Kombinationen lässt sich für fast jede Situation eine sinnvolle Lösung mit Wärmepumpen finden. Am wichtigsten ist – neben der Produktqualität – eine fachkundige Beratung, die genau auf die baulichen Gegebenheiten und die Bedürfnisse der Nutzer eingeht.

 

Beste Erfahrungen mit Luftwärmepumpe

Aufgrund der positiven Erfahrungen von vielen Bekannten hat sich auch Familie Helm für eine Luftwärmepumpe entschieden. Ihr Einfamilienhaus in Oberösterreich wurde im Jahr 2019 mit einer Komplettlösung von Hoval ausgestattet, bestehend aus einer Luftwärmepumpe UltraSource, die mit Strom aus der eigenen PV-Anlage läuft, einem Warmwasserspeicher und der Wohnraumlüftung HomeVent

Seither genießt Familie Helm eine perfekt funktionierende Heiz- und Lüftungstechnik, die zeitgemäßen Wohnkomfort und zugleich die Gewissheit bietet, auf eine energieautarke, zukunftsfähige Lösung zu setzen. 

 

_______
1 Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie: Marktentwicklung 2020, innovative Energietechnologien in Österreich, Stand Mai 2021

Wir unterstützen Sie bei der Wahl der Raumklima-Lösung, die am besten zu Ihnen passt. Unser Team nimmt gern Kontakt zu Ihnen auf – kostenfrei und unverbindlich!