Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Von der alten Ölheizung zur modernen Pelletheizung – so gelingt’s

Von der alten Ölheizung zur modernen Pelletheizung – so gelingt’s

Vieles spricht für eine Heizungssanierung nach dem Motto „Raus aus dem Öl“. Beim Umstieg auf erneuerbare Energien bietet es sich oft an, die Ölheizung gegen eine Pelletheizung zu tauschen. Wie die Sanierung gelingt, verrät unser Guide.

  • Blog
  • Endkunde / Investor
Die Heizung von einem fossilen Energieträger auf Biomasse umzustellen, ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz und entlastet das Haushaltsbudget. Ein vollautomatisches Pelletsystem kann den Platz der alten Ölheizung einnehmen und erzeugt künftig komfortabel, leistungsstark und umweltfreundlich die Wärme fürs ganze Haus. Die bestehende Infrastruktur vom Heizraum bis zu den Heizkörpern lässt sich meist problemlos weiter nutzen. Daher bieten sich Pelletanlagen ideal für die Sanierung einer Ölheizung an. Hier erfahren Sie, wie Sie beim Heizungstausch Schritt für Schritt vorgehen.

Schritt 1: Förderungen für Pelletheizung eruieren

Pelletheizung und Förderung: Wie viel Zuschuss es gibt, verrät der Förderrechner von Hoval.

Pelletheizungen werden intensiv gefördert, denn Biomasse trägt als CO2-neutraler Brennstoff zum Erreichen der Klimaziele bei. Es gilt, die verschiedenen Fördertöpfe optimal auszuschöpfen, da sie die Anschaffungskosten der neuen Heizanlage deutlich reduzieren. Einen guten Überblick über die finanziellen Zuschüsse für ökologische Heizsysteme gibt der Förderrechner von Hoval. Darüber hinaus unterstützt seit 2022 die Förderaktion „Sauber Heizen für alle“ einkommensschwache Haushalte beim Umstieg auf eine klimafreundliche Heizung.

Übrigens: Auch Ihr Installationsbetrieb kennt die aktuellen Fördermöglichkeiten vor Ort und hilft bei der Kalkulation.

Schritt 2: Kosten für Pelletheizung erheben

Wenn Sie eine Ölheizung auf eine Pelletheizung umrüsten, entscheiden Sie sich für einen bewährten Rohstoff aus der Natur. Doch welche Kosten entstehen bei einer Sanierung? Mit dem QuickFix-Konfigurator von Hoval erhalten Sie nach nur wenigen Klicks ein Fixpreisangebot für den Heizungstausch. Damit ist die Frage nach den Kosten für den Umstieg von einer Ölheizung auf Pellets im Handumdrehen beantwortet. Das Komplettpaket für die maßgeschneiderte Heizungssanierung reicht von der kompetenten Beratung durch einen QuickFix-Partnerbetrieb in Ihrer Nähe bis hin zur Inbetriebnahme Ihrer neuen Pelletheizung.

Von der Ölheizung zur Pelletheizung: Welche Kosten entstehen, ermittelt der QuickFix-Konfigurator.

Schritt 3: Vor dem Heizungstausch beraten lassen

Heizungskauf ist Vertrauenssache. Bei einem persönlichen Beratungstermin besichtigt der/die Installateur:in die Platzverhältnisse im Heizraum, die baulichen Gegebenheiten und die vorhandene Haustechnik. Viele Fragen werden besprochen, unter anderem:

  • Wer entfernt und entsorgt die alten Öltanks und baut den Pellet-Lagerraum ein? 
  • Eignet sich der bestehende Kamin oder muss dieser saniert werden?
  • Wie groß muss der Pufferspeicher sein, damit die Pelletheizung insbesondere in der Übergangszeit im optimalen Leistungsbereich laufen kann? 
  • Soll das Warmwasser im Sommer über Solarthermie erzeugt werden?

Schritt 4: Pelletheizung einbauen lassen

Der Pellet-Lagerraum entsteht meist dort, wo früher die Öltanks lagerten.

Zum vereinbarten Termin macht sich das Montageteam Ihres Installationsbetriebs mit den bestellten Komponenten an die Arbeit. Die Pelletheizung BioLyt von Hoval wird in Einzelpaketen geliefert und ist daher auch für den Transport über enge Treppen oder durch Türen im Altbau geeignet. Das Installationsteam koordiniert die Öltankentsorgung und schließt den neuen Pelletkessel samt Fördersystem, Pufferspeicher und elektronischer Systemregelung an. 

Je nach Bedarf wird über den Wärmeerzeuger hinaus auch der Wassererwärmer erneuert, Solarthermie integriert oder es werden weitere Komponenten wie Leitungen, Mischkreise und Pumpen durch energiesparende und moderne Technik ersetzt.

Schritt 5: Pelletheizung kennenlernen

Pelletheizung statt Ölheizung: Im Praxistest prüft der Hoval-Kundendienst alle wichtigen Funktionen.

Bevor Ihr neuer Pelletkessel die Heizung Ihres Hauses übernimmt, führt der Hoval-Kundendienst am Tag der Inbetriebnahme umfassende Qualitätschecks durch: Entsprechen die Anlagenhydraulik und die Elektrik den Vorgaben? Sind alle Sicherheitseinrichtungen korrekt montiert? Sind Pellet-Lagerraum und -Zufuhrsystem optimal ausgerichtet? Erst dann folgt der Praxistest und der Pelletkessel darf zeigen, was er kann. Auch während der Vorpremiere wird penibel geprüft: Liegen die Emissionswerte im gewünschten Bereich und läuft die neue Pelletheizung so, wie sie soll?

Als Besitzer:in der neuen Heizanlage erhalten Sie beim Inbetriebnahmetermin eine gründliche Einführung zu allen wichtigen Funktionen und lernen Ihre neue Pelletheizung kennen.

Schritt 6: Nachhaltige Wärme aus Holz genießen

Genießen Sie jederzeit wohlige Raumtemperaturen und Warmwasser mit dem guten Gefühl, umweltfreundlich zu heizen. Mit Ihrer jährlichen Pelletlieferung erhalten Sie ein natürliches Brennmaterial aus Holzresten, das sich durch stabile Preise, hohe Qualitätsstandards und regionale Wertschöpfung auszeichnet. Optional können Sie für Ihre Pelletheizung ein Garantie-Paket von Hoval buchen – für regelmäßigen Service und jahrelange Sicherheit.

 

Jetzt Pelletheizung online konfigurieren und mit erneuerbarer Energie heizen. In wenigen Schritten zum Fixpreis mit QuickFix, dem Komplettpaket für den Heizungstausch.